f-secure-freedome

F-Secure präsentiert Antischnüffel-App Freedome für Mac

f-secure-freedome

Anlässlich der re:publica 15 launcht F-Secure seine Antischnüffel-VPN-App Freedome nun auch für Macs. Die Software soll dabei helfen, die Online-Privatsphäre besser zu kontrollieren und richtet dazu Schutztools wie einen VPN-Tunnel für den Internetverkehr ein.

Freedome von F-Secure soll auf diese Art vor Kriminellen schützen, die versuchen die Kommunikation abzufangen. Vor bösartigen Websites, die das Gerät infizieren könnten sowie vor Unternehmen, die das Online-Verhalten aufzeichnen, soll das finnische Freedome die Nutzer ebenfalls bewahren. Darüber hinaus können die User aus 17 virtuellen Orten wählen, um Geo-Blocking zu umgehen. Dies ist hilfreich, wenn aus einzelnen Regionen der Zugriff auf bestimmte Inhalte, beispielsweise Videostreaming-Angebote, beschränkt ist.

Freedome begründet den Launch vor allem mit einer höheren Fahrlässigkeit unter Mac-Usern. So greifen laut einer von F-Secure durchgeführten Studie* etwa 36 Prozent der befragten Mac-Nutzer mehr als dreimal pro Woche auf öffentliche WLAN-Hotspots zu. Bei PC-Nutzern seien es 23 Prozent. Ein ähnliches Bild zeichnet sich hinsichtlich des Wissens über Online-Schutz, das 32 Prozent der Mac-Nutzer nicht kennen oder nutzen, im Vergleich zu 10 Prozent der PC-Nutzer.

Klaus Jetter, Country Manager DACH bei F-Secure sagte dazu, Mac-User “realisieren nicht so häufig, dass der Verkehr von Macs  in öffentlichen WLANs genauso einfach abzufangen ist wie der von Handys und Windows-PCs. Alles, was MacBook-Benutzer gerne tun, eröffnet Datenschnüfflern und -dieben Möglichkeiten, um an die persönlichen Daten zu gelangen.”

Freedome für Mac ist ab sofort als kostenlose Testversion verfügbar. Das Jahresabo für drei Geräte ist während der re:publica um 50 Prozent auf 25 Euro reduziert. Neben Versionen für Mac OS X gibt es F-Secure auch für Windows PC, Android, iOS und Amazon Fire.

*Die F-Secure Consumer Values Study 2014 basiert auf Online-Befragungen von 4.800 hinsichtlich Alter, Geschlecht und Einkommen repräsentativen Teilnehmern aus sechs Ländern, mit jeweils 800 Befragten pro Land: aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Brasilien und den Philippinen. Die Studie wurde zusammen mit Informed Intuitions konzipiert. Die Daten wurden durch Toluna Analytics im Juli 2014 erhoben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s